geschrieben von Leonie Becker

Tipps für ein entspanntes Silvester mit Hund

 

Nach den ruhigen Weihnachtsfeiertagen geht es nicht ganz so ruhig weiter: Nach der "Stillen Nacht" steht die laut-knallende und grelle Silvesternacht vor der Tür. Alle Jahre wieder ist die Zeit rund um den Jahreswechsel oftmals stressig für Deinen Hund. Die lauten Geräusche und ungewohnten Gerüche können aber auch wirklich beängstigend sein! Damit Dein Silvester mit Hund entspannter abläuft, haben wir hier einige Tipps für Dich und Deinen Vierbeiner.

Infografik-Angst-Hunde_v02
Manchen Hundenmachen Feuerwerk, Knallkörper und Co. gar nichts aus, manche sind nur leicht verunsichert, wieder andere sind am Jahresende völlige Nervenbündel, die aus Angst sogar die eigentlich so geliebte Gassirunde verweigern können.
 
Leider können unsere Vierbeiner nicht sprechen. Schade, denn das würde natürlich vieles einfacher machen! Wie bei uns Menschen auch, gibt es unterschiedliche Verhaltensweisen, durch die sich die Angst zeigen kann – nicht nur an Silvester!
  • Verstärktes Hecheln und zittern
  • Winseln
  • Vergrößerte Pupillen
  • Schnellerer Herzschlag
  • Eingezogene Rute
  • Gesteigerter Bewegungsdrang, manchmal aber auch erstarren
  • Verkriechen und verstecken
  • Körperliche Reaktionen wie Durchfall oder erhöhter Speichelfluss

Ungewöhnliche, extrem laute Geräusche und Explosionen sowie Schwarzpulver-Geruch: Durch die traditionelle Silvester-Knallerei werden gleich mehrere Sinne Deines Hundes deutlich überstrapaziert. Der Lärm durch die Böller stört den sensiblen Gehörsinn (Hunde hören um ein Vielfaches besser als wir!), der Gestank von abgebrannten Feuerwerkskörper mit all ihren Chemikalien beißt in der empfindlichen Hundenase und die grellen Lichtblitze durch Raketen, Wunderkerzen und Co. sind ungewohnt für die Augen Deines Hundes.
 
Da ist die Reizüberflutung vorprogrammiert. Die Silvesternacht ist nicht mit einem vergleichbar harmlosen Gewitter zu vergleichen und kann selbst die abgehärtesten Hunde in Angst und Verwirrung versetzen:

hund-kuschelt-sich-ein

1. Gassirunde vorverlegen

Am besten planst Du Eure Gassirunden zu Zeiten ein, zu denen wenig bis gar nicht geböllert wird. Gerne auch etwas früher als sonst, wenn die Dunkelheit noch nicht eingesetzt hat. Zum einen ist dann die Chance größer, dass noch keine Raketen gezündet werden, zum anderen kannst Du besser im Blick behalten, dass Dein Hund unterwegs nicht irgendwelche Reste von bereits gezündeten Feuerwerkskörpern frisst. Diese enthalten nämlich giftige Stoffe und haben nichts im Hundemagen verloren!

2. Leine ist ein Muss

Auf keinen Fall solltest Du Deinen Hund ableinen: Falls doch ein Knaller in Eurer Nähe hochgeht, ist die Gefahr zu groß, dass Dein Liebling (und Du) sich so sehr erschreckt, dass er davonläuft. Ja – auch dann, wenn das sonst nie passiert. Halte also die Leine fest in der Hand. Auch der Einsatz einer Schleppleine kann zu Silvester und den Tagen drumherum sinnvoll sein.

3. Mach Deinen Hund müde

Power Deinen Vierbeiner am Silvestertag noch einmal ordentlich aus! Es darf ordentlich getobt und gespielt werden, bevor der Abend dann am besten drinnen auf dem heimischen Sofa verbracht wird.

4. Vorhänge zu, beruhigende Musik an

Nicht nur die Lautstärke, auch die Lichtblitze der Raketen können Deinem Hund Angst machen. Deshalb dunkle Deine Fenster ab und schalte entweder den Fernseher ein oder lass sanfte Musik als Ablenkung laufen. Auf unserem YouTube-Kanal findest Du eine Playlist mit beruhigender Tiermusik. Auch Düfte wie Lavendel, Kamille oder Sandelholz können bei der Entspannung helfen.

hund-versteckt-sich

5. Kauen sorgt für Ablenkung

Gib Deinem Vierbeiner ordentlich was zu beißen! Ein neuer Kauknochen etwa sorgt für Ablenkung und setzt Glückshormone frei. Alternativ kannst Du auch eine Portion der Lieblingsleckerlies bereithalten. Vielleicht backst Du ja mal unsere leckeren, veganen Hundekekse nach?

6. Rückzugsmöglichkeiten anbieten

Dein Hund will sich am liebsten unter dem Bett verkriechen? Dann lass ihn gewähren! Im besten Fall machst Du ihm seinen Rückzugsort auch noch mit Decke und Kissen gemütlich, sodass er sich sicher und geborgen fühlt.

7. ... aber auch Nähe zulassen

Dein Hund mutiert zum Schoßhund und sucht Deine Nähe? Auch das kann ein Ausdruck seiner Angst sein. Lass es zu und kuschle mit ihm! Vermeide es aber, die Angst Deines Vierbeines zu verstärken, indem Du ihm allzu tröstend zu säuselst. Gib ihm Sicherheit, zum Beispiel durch liebevolle Streicheleinheiten oder einfach nur durch Körperkontakt zu Dir. Manche Hunde mögen es auch, in eine Decke gepackt zu werden. Probiere es aus!

Infografik-Tipps-fuer-Silvester-mit-Hund

8. Türen sichern

Sowohl Gartentore als auch Deine Haustür sollten am Silvestertag gut verschlossen sein. Falls Dein Hund von einem besonders lauten Böller aufgeschreckt wird, ergreift er vielleicht die Flucht und läuft nach draußen auf die Straße.

9. Kurzurlaub in ländlichen Gebieten

Ist in Deiner Stadt zu Silvester mächtig was los und es wird ordentlich geböllert, dann wäre vielleicht ein Kurztrip über die Silvestertage eine Lösung. In Nationalparks und Naturschutzgebieten ist Böllern beispielsweise strikt verboten. Raus in die Natur fahren und ein ruhiges Silvester mitten im Nirgendwo verbringen? Das klingt doch gar nicht so schlecht, oder?

10. Desensibilisierungs-Training vorab

Im besten Fall fängst Du schon einige Wochen vor der Silvesternacht damit an, Deinen Hund an die lauten Geräusche zu gewöhnen. Es gibt spezielle CDs mit verschiedensten Geräuschen, die Du im Internet bestellen oder direkt herunterladen kannst. Über einen längeren Zeitraum gewöhnst du Deinen Hund damit Schritt für Schritt an die Geräusche und die Lautstärke.

Häufig ist davon zu lesen, dass Hundehalter ihre Tiere mit beruhigenden Medikamenten ruhigstellen. Das solltest Du jedoch auf keinen Fall auf eigene Faust tun: Eine Medikamenteneingabe und das richtige Präparat sollten unbedingt mit Deinem Tierarzt abgeklärt werden! Manche Mittel schränken nur die Motorik Deines Hundes ein, "betäuben" ihn jedoch nicht.
 
Im Gegenteil: Manche Medikamente verstärken sogar noch die Geräuschempfindlichkeit. Dein Hund kann sich also nicht richtig bewegen, bekommt aber alles um ihn herum mit. Ein solches Erlebnis kann traumatisierend sein und die allgemeine Angst Deines Hundes vor Silvester noch weiter verstärken. Auch, wenn wir uns vielleicht wünschen, mit einem einfachen Beruhigungsmittel wäre unseren Lieblingen geholfen: Medikamente sollten nur das allerletzte Mittel bei wirklich schweren Angstfällen sein und niemals ohne Rücksprache mit einem Tierarzt gegeben werden!

Auf keinen Fall solltest Du Deinen Hund allein zu Hause lassen, während Du andernorts eine Party feierst. Sei Deinem Vierbeiner ein starker Partner, auf den er sich auch in der Silvesternacht verlassen kann. Soziale Unterstützung in dieser Extremsituation ist für Deinen Hund und Eure Beziehung extrem wichtig. Bleibst Du während der Silvester-Böllerei "cool" und souverän, dann orientiert sich Deine Fellnase an Dir. „Ist bei Herrchen und Frauchen alles im Lot, geschieht auch mir nichts.“ Der alte Mythos "Wenn ein Hund Angst hat, muss das ignoriert werden" ist schlichtweg falsch. Gib Deinem Vierbeiner Sicherheit, aber kein Mitleid. Seid Ihr im Alltag schon ein starkes Team, wird er Dir auch in der Silvesternacht vertrauen.

Du magst es an Silvester bunt? Das geht auch nachhaltig und ganz ohne Feuerwerk! Eine schöne und nachhaltige Alternative zur Böllerei ist selbstgemachtes Konfetti. Mit einem (Motiv-)Locher und buntem Papier kannst Du individuelles Konfetti in Deinen Lieblingsfarben basteln. Hier eignen sich übrigens auch unsere Green Petfood Papierverpackungen: Das haben wir extra getestet! Alternativ könnt Ihr Euer Konfetti auch aus Laub lochen – ökologischer geht es kaum!

Probierpaket

Probierpaket

Hund

Ganz einfach Richtung Nachhaltigkeit starten!

für 9,90 €

ZUM PRODUKT
VeggieDog

VeggieDog

Grainfree Adult

mit Kartoffel & Erbse

ab 4,49€ pro kg

ZUM PRODUKT
FarmDog

FarmDog

Mini grainfree Adult / Junior

mit Tierschutz-Hühnchen & Kartoffel

ab 4,99€ pro kg

ZUM PRODUKT
InsectDog

InsectDog

Hypoallergen Adult

mit Insektenprotein

ab 4,99€ pro kg

ZUM PRODUKT
InsectDog

InsectDog

Sensitive Adult

mit Insektenprotein und Reis

ab 3,99 pro kg

ZUM PRODUKT
VeggieDog

VeggieDog

Origin Adult

mit roter Linse

ab 3,99€ pro kg

ZUM PRODUKT
FarmDog

FarmDog

Country Adult / Senior

mit Tierschutz-Hühnchen & Erbse

ab 3,99€ pro kg

ZUM PRODUKT
FarmDog

FarmDog

Active grainfree Adult

mit Tierschutz-Hühnchen & roter Linse

ab 4,49€ pro kg

ZUM PRODUKT
hund-mit-decke

Für viele dreht sich der Silvesterabend um Essen. Damit das Schlemmen beim Silvestermenü nachhaltig und umweltschonend bleibt, haben wir einige nachhaltige Ideen für Dich! Zur Müllvermeidung eignen sich Stoffservietten und Mehrweggeschirr. Und für wen Raclette und Fondue nicht wegzudenken sind: Auch Pilze, Fleischalternativen wie Seitan oder Fleisch aus besserer Haltung und regionales sowie saisonales Gemüse machen sich perfekt in Grill, Pfännchen und Fonduetopf.
 
Nach dem Essen ist noch Zeit bis Mitternacht? Wie wäre es mit einem Blick in die Zukunft: Was wird das neue Jahr wohl bringen? Im Gegensatz zum traditionellen, aber giftigen Bleigießen, kannst du auch Bio-, Soja- oder Raps-Wachs nutzen! Auch beim Wachsgießen entstehen die tollsten Figuren, die Dir Eure Zukunft für das neue Jahr voraussagen. Nach dem Blick in die Zukunft kannst Du das Wachs ganz einfach wieder zur Kerze gießen. So geht nichts verloren.

Ist es dann endlich Mitternacht, haben wir noch eine kleine Idee für Dich, die Du am besten unter dem freien Sternenhimmel durchführst: Schreib Deine Wünsche und Ziele für 2021 auf einen Zettel und verbrenne diesen anschließend in einer Feuerschale. Aber Achtung: Bitte zünde nur draußen und an dafür vorgesehenen Stellen Feuer an und lass Kinder und
Deine Vierbeiner niemals unbeaufsichtigt damit.
 
So wird es auch ohne Feuerwerk und laute Geräusche ein schönes Silvester zusammen mit Deinem Hund.

Mit ein bisschen Planung und Vorbereitung kannst Du auch mit einem ängstlichen Vierbeiner an Deiner Seite ein entspanntes Silvester feiern. Powere Deinen Hund schon früh am Tag bei einer längeren Gassirunde (im Hellen!) so richtig aus und halte am Abend die Lieblings-Snacks als Ablenkung bereit. Abgedunkelte Fenster und Hintergrundgeräusche wie Musik oder das Fernsehprogramm helfen. Auf keinen Fall solltest Du Deine Fellnase allein lassen: Seid auch in der aufregenden Silvesternacht ein starkes Team.

Weiter stöbern: