geschrieben von Leonie Becker

Nachhaltigen Hunde-Adventskalender selber machen: Basteln mit Wau-Effekt!

 

O du fröhliche: Ein Adventskalender versüßt die Vorfreude aufs Fest und gehört zu den Dingen, auf die wir in der Weihnachtszeit auf keinen Fall verzichten wollen. Und weil geteilte Freude doppelte Freude ist, finden wir die Idee für einen Hunde-Adventskalender tierisch gut! Wie du einen nachhaltigen Hunde-Adventskalender ganz einfach selber basteln kannst, verraten wir dir hier. Denn zum Fest der Liebe, finden wir, gehört auch die Liebe zu unserem Planeten. Geht dir genau so?
Also auf, lass dich inspirieren von unseren Tipps und Tricks für 24 tolle Überraschungen für Mensch und Tier.

Alle Jahre wieder wächst leider auch der Abfallberg: Schätzungen zufolge in der Weihnachtszeit sogar um 20 %!  Dazu tragen, neben Geschenkpapier, Lebensmittelverpackungen, Deko und Co. auch ausrangierte Adventskalender bei. 

Doch Adventszeit ohne Adventskalender, das ist doch ein bisschen wie, frei nach Loriot, ein Leben ohne Hund – möglich, aber sinnlos! Statt einen Hunde Adventskalender zu kaufen – und damit womöglich den Müllberg weiter zu füttern – heißt es also: DIY! Dafür musst du nicht tief in die Tasche greifen, denn viele Materialien und Behälter für einen selbst gebastelten Adventskalender für Hunde finden sich bereits im Haushalt.

Wir möchten dir hiermit Inspiration schenken, für ein tolles Geschenk an deinen Vierbeiner, für liebgewonnene Menschen mit Herz für Hund und für dich selbst. Einen Hundeadventskalender selbst zu basteln schont nämlich nicht nur die Umwelt – es macht auch tierisch viel Spaß!

Das Tolle am selbstgemachten Weihnachtskalender für Hunde: Er wandert nach Gebrauch nicht in die Tonne! Die Behälter und Verpackungen kannst du übers ganze Jahr weiter verwenden. Oder in der folgenden Adventszeit wieder einsetzen. Ein Hundeadventskalender mit Wau-Effekt, sozusagen.

Außerdem haben wir tolle Ideen gesammelt, wie du „Mehr Zeit mit deinem Hund“ verbringen kannst. Tag für Tag, Türchen für Türchen. Wir wünschen viel Spaß beim Entdecken, Basteln und Verschenken!

Und hier die Anleitung für den tierisch tollen Hunde-Adventskalender
 
Du brauchst: 

24 Behälter. Zum Beispiel ausgespülte Marmeladen- oder Obstgläser, recycelte Papiertütchen, leere Dosen, Schachteln oder Kartons

  • Unsere Etiketten zum Download 
  • Farbe zum Bemalen, bunte Papierreste
  • Kordel

Die Behälter kannst du bunt bemalen und bekleben, der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Praktisch: Nach der Weihnachtszeit hast du so lauter tolle neue Aufbewahrungsmöglichkeiten. Für Tierisches, für Kleinkram oder Büroutensilien. Bemalte Gläser und Dosen oder beklebte Schachteln sind eine tolle, nachhaltige Alternative für Aufbewahrungsbehälter aus Plastik. Oder du benutzt sie einfach im kommenden Jahr erneut als Adventskalender!

Alle Behälter verschönert? Dann kannst du die Etiketten ausdrucken und mit einer Kordel an Dosen, Gläsern und Verpackungen befestigen oder direkt draufkleben.

Juhu! Jetzt geht’s ans Befüllen! Auch was den Inhalt des Weihnachtskalender für Hunde angeht ist DIY Trumpf! Ob Kekse, Spielzeug und Accessoires: Viele der Überraschungen im Hunde Adventskalender kannst du selber machen.

Hier einige Ideen inklusive DIY-Anleitung:

Probierpaket

Probierpaket

Hund

Ganz einfach Richtung Nachhaltigkeit starten!

für 9,90 €

ZUM PRODUKT
Kotbeutel

Kotbeutel

Alternative zu Plastik

kompostierbar & tropfsicher

4,90€ pro Stück

ZUM PRODUKT
Stofftier Bär

Stofftier Bär

Hundespielzeug

aus Naturmaterialien

9,90€ pro Stück

ZUM PRODUKT
Keramiknapf

Keramiknapf

für Hunde

in vielen Größen erhältlich

10,90€ pro Stück

ZUM PRODUKT

Leckere Futter-Toppings im Advent gefällig?

Wie wäre es mit etwas weihnachtlicher Abwechslung z. b. an den Advents-Sonntagen im Napf Deiner treuen Seele? In unserem kostenlosen E-Book mit vielen Tipps und Infos rund um die Hunde-Ernährung findest Du auch ein paar Futter-Topping-Ideen. Stimme Deine Fellnase auf die Festtage ein!

Psssst: Das Download-Formular dürfen wir Dir nur einblenden, wenn Du die Cookies akzeptiert hast! 

 

Vielleicht hilft dir dein Vierbeiner sogar beim Sammeln der Adventskalender-Deko im Wald? Hübsche, ungiftige Hölzer, Rinden und Zweige oder Tannenzapfen eignen sich super als winterliche Dekoration beim Hundeadventskalender Basteln. 
Achtung: Die ätherischen Öle in Tannennadeln sind für Hunde schädlich! Sie können zu Leber- und Nierenschäden führen. Achte beim Sammeln und Dekorieren also darauf, dass dein Vierbeiner davon keine Kostprobe nimmt. 

Weihnachtsdiebe unterwegs:

Achte darauf, den Adventskalender für deinen Hund in einer Höhe zu verstauen, die deinen Hund nicht in Versuchung bringt. Wittert er die Leckerchen hinter den Türchen könnte er sonst für eine vorzeitige schöne Bescherung sorgen – und sich selbst ans Auspacken der Päckchen machen. 
Papiertütchen kannst du mit Wäscheklammern an einer gespannten Schnur in sicherer Höhe anbringen. Gläser gut zuschrauben!

Schmuddelwetter ist Kuschelwetter – zwar werden die Gassirunden zur kalten Jahreszeit weniger gemütlich, dafür ist’s drinnen jetzt umso gemütlicher! Denn was gibt es Schöneres, als die Vorweihnachtszeit gemeinsam mit dem Hund zu genießen? Neben Kuscheleinheiten haben wir hier  24 weitere Ideen gesammelt, die jeden Tag bis zum Fest für deinen Vierbeiner und dich ganz besonders machen. Vollgepackt mit kleinen Geschenken zum Download, Bastelideen, Rezepten und tierisch guten Tipps für die Weihnachtszeit. Für jede Menge wertvolle Zeit für dich und deinen Hund oder zum Verschenken an tierisch gute Freunde. 

Einen Adventskalender für Hunde selbst basteln lässt den Müllberg schrumpfen und die Vorfreude wachsen! Außerdem schont er das Portemonnaie: Viele Utensilien dafür finden sich bereits in deinem Haushalt. Spielzeug und Hundkekse kannst du auch selbst herstellen. Das Schönste, was du an Lebewesen, die du liebst, verschenken kannst, ist ohnehin: Zeit! Wir wünschen dir und deiner geliebten Fellnase deswegen eine wunderschöne Vorweihnachtszeit – mit 24 tollen Tagen und ein fröhliches Fest der Liebe!