geschrieben von Leonie Eisenträger

Saisonkalender Januar: Dieses Obst und Gemüse schmeckt jetzt

 

Der Januar ist weit mehr als der Beginn eines neuen Jahres. Vielleicht gehörst Du ja auch zu der Sorte Mensch, die sich zu Jahresbeginn gute Vorsätze für das gesamte Jahr formulieren. Im Januar ist der perfekte Zeitpunkt, etwas Neues zu starten. Dazu zählt auch die Ernährung – natürlich für Dich und für Deinen vierbeinigen Begleiter. Egal ob Hund oder Mensch, mit unserer Ernährung können wir uns selbst einen gehörigen Energie-Boost im kalten Winter verpassen.

Wir zeigen Dir hier in unserem Saisonkalender für den Januar, welche Obst und Gemüsesorten jetzt Saison haben. Außerdem welche Sorten beim Einkauf auf dem Wochenmarkt in Deine Einkaufstasche wandern sollten, wie Du damit nachhaltiger lebst und was Du Dir und Deinem Haustier daraus Leckeres zaubern kannst.

Wenn Du im Januar aus dem Fenster schaust, wirst Du feststellen, dass das Wetter nicht sehr wachstumsfreundlich für die Natur ist. Oft bedecken Schnee und Eis den Garten und die Felder – wie gut, dass es immer noch ganz viel Saisongemüse aus der Lagerung gibt. Dabei werden Obst und Gemüse gekühlt aufbewahrt, sodass wir dann auch im Winter einen Vorrat an knackigen und erfrischenden Energielieferanten auf dem Teller haben. Porree (Lauch), Rotkohl und Wirsing halten es sogar noch bis in den Winter hinein im Feldanbau aus.

Sind wir mal ganz ehrlich: Obst und Gemüse, dass hier bei uns gewachsen ist, ist aufgrund von kurzen Transportwegen nicht nur umweltfreundlicher. Es schmeckt auch einfach viel besser als ein vollkommen überlagerter Apfel aus dem Schiffcontainer.

Info: Viele heimischen Gemüsesorten werden über den Winter eingelagert

Gemüsebauern sorgen mit der Einlagerung dafür, dass wir im Winter immer knackiges Obst und Gemüse auf dem Teller haben. Bio-Bauern nutzen dafür uralte Techniken wie die sogenannte Erdmiete. Das ist eine Vertiefung im Boden, in die Wurzelgemüse eingeschichtet wird. Gut abgedeckt übersteht das Gemüse darin sogar Bodenfröste. Heute greifen viele Landwirte auf kühle Lagerräume zurück.

Laut Saisonkalender findest Du im Januar diese saisonalen Obst- und Gemüsesorten:

  • Äpfel
  • Birnen
  • Rosenkohl
  • Rote Beete
  • Schwarzwurzel
  • Steckrüben
  • Karotten
  • Kartoffeln
  • Weißkohl und Grünkohl
  • Rosenkohl
  • Wirsing
  • Kürbis
Saisonkalender_Januar_shutterstock_562686175_Beitragsbild_970x600

Auch an Salaten hat der Januar einiges zu bieten.

Viele davon wachsen auch noch bei frostigen Temperaturen abgedeckt im Freiland und sind echte Energie-Booster.

Im Saisonkalender für den Monat Januar findest Du zum Beispiel Feldsalat oder Chicorée aber auch Chinakohl.

Diese Obst- und Gemüsesorten bieten eine wunderbare Grundlage für leckere Gerichte für Dich und Deinen Vierbeiner.

Unser Tipp: Kräuter im Sommer einfrieren und damit haltbar machen. Dadurch versorgt ihr euch das ganze Jahr mit leckeren frischen Kräutern.

Saisonkalender_Januar_shutterstock_1133174300_Beitragsbild_970x600

Die meisten Obst- und Gemüsesorten, die Du im Saisonkalender für den Januar findest, liefern Dir und Deinem Haustier eine Menge unterschiedlicher Inhaltsstoffe. Alle hier aufgeführten Obst- und Gemüsesorten kannst Du Deiner Fellnase servieren. Achte allerdings darauf, dass viele der Gemüsesorten auf dem Speiseplan gekocht sein müssen. So kann Dein Vierbeiner das Gemüse besser verdauen und Du trägst mit leckerem Gemüse zur gesunden Hundeernährung bei.

Die Dosierung ist wichtig: So sollte Obst- und Gemüse immer nur eine Ergänzung auf dem Speiseplan sein. Eine vollwertige, ausgewogene Ernährung ist nicht nur für Dich, sondern auch für die Gesundheit Deines Tieres essentiell.

 

Du hast noch mehr Fragen dazu? Unser E-Book zum Thema „Futterguide“ gibt Dir viele nützliche Tipps mit auf den Weg.

Wir stellen Dir hier ein paar Beispiele vor und zeigen, welche Inhaltsstoffe und positiven Effekte sie für Dich und Deinen tierischen Begleiter haben.
 
  • Äpfel: Die kleinen runden Früchte sind voller wichtiger Mineralstoffe und Spurenelemente. Dazu gesellen sich die Vitamine B1, B2, B6, E und C Niacin sowie Folsäure und Provitamin A. Besonders interessant: Die im Apfel enthaltenen Pektine regulieren die Verdauung. Wenn Du Deinem Hund Äpfel zum Snacken gibst, dann geht das ungekocht.
  • RoteBeete: Der hohe Gehalt an Oxalsäure ist für Dein Haustier kritisch, daher solltest Du die Beete immer kochen. Das Kochwasser nicht verfüttern. Gebe Deinem Hund nur kleine Mengen dieses Gemüses, sonst kann es schnell zu Darmproblemen kommen – in kleinen Mengen dient Rote Beete allerdings als Mittel zur Darmpflege. Das ist auf ihren hohen Faseranteil zurückzuführen.
  • Steckrübe: Dieses Gemüse ist kalorienarm und enthält dennoch viele Nährstoffe wie Vitamin C, Calcium, Kalium, Magnesium, Beta-Karotin, Eisen sowie Provitamin A und Vitamin B1 sowie B2 – Die Steckrüben in unserem Saisonkalender für den Januar sind damit die klaren Sieger wenn es um die Power geht. Nicht nur uns schmeckt sie, sondern auch Deinem Hund.
  • Kürbis: Auch sie sind wahre Vitamin-Booster. Sie enthalten Vitamin A, C, D und E. Außerdem darf Dein Vierbeiner das Fruchtfleisch genießen: Es enthält viel Kalium, Kalzium und Zink sowie Beta-Carotin. Kürbisse sind nicht nur für die Verdauung anregend, sie wirken auch entzündungshemmend und stärken das Immunsystem. Am besten eignen sie sich gekocht für Deinen Hund.
  • Schwarzwurzel: Das Gemüse ist in den letzten Jahren wieder etwas bekannter geworden – ansonsten kennst Du es vielleicht noch aus der Küche Deiner Oma. Die Wurzeln sind nährstoffreiche Energiespeicher und stecken voller Mineralstoffe und daher eine hervorragende Ergänzung auf dem Speiseplan Deiner Fellnase. Auch Schwarzwurzeln solltest Du kochen.

Daneben gibt es natürlich im Januar noch andere Obst- und Gemüsesorten aus dem heimischen Saisonkalender. Wenn Du Deinem Hund eine Freude machen und ihm gleichzeitig einen Energie-Booster für die kalten Tage verpassen willst, dann haben wir Dir weitere Informationen zu den jeweiligen Gemüse- und Obstsorten in unserem Jahres-Saisonkalender für Obst und Gemüse zusammengestellt.

 

Saisonales Obst und Gemüse kaufst Du am besten auf dem Wochenmarkt ein. Dort findest Du nicht nur eine große Auswahl an frischer Ware, die meisten Verkäufer und Verkäuferinnen stammen auch noch aus der näheren Umgebung. Das reduziert lange Lieferwege und Du kannst dazu beitragen, deinen Einkauf umweltfreundlicher zu gestalten. Aber nicht nur das.

Bei einem Ausflug auf den Wochenmarkt kannst Du Deinen Hund direkt mitnehmen. Gemeinsam Einkaufen macht gleich doppelt so viel Spaß und Dein Hund kann sich durch die unterschiedlichen Sinneseindrücke auf dem Markt schnüffeln. So wird der Einkaufsbummel für euch beide zum gemeinsamen Ausflug.

Wenn Du die passenden saisonalen Obst- und Gemüsesorten aus unserem Saisonkalender im Januar gefunden hast, dann kann es zu Hause auch schon ans Zubereiten gehen. Zwar kann Dein Vierbeiner Dir nicht beim Schnibbeln helfen, aber gemeinsam Genießen geht immer.

GPF-Beitragsbild-My-kitchen-my-rules

Wie wäre es denn mit einer wärmenden Rote Beete-Kürbis-Suppe für Dich und einem feinen Rote Beete-Carpaccio mit Kernen für Deinen Hund? Dazu benötigt ihr vom Wochenmarkt Kürbis und Rote Beete. Mit ein paar weiteren Zutaten kann es dann auch schon ans Kochen gehen.

Für das Hundefutter-Topping Rote Beete-Carpaccio mit Kernen benötigst du:

  • schmackhaftes Hundetrockenfutter
  • Rote Beete
  • Saure Sahne
  • Kürbiskerne

So geht’s:

Rote Beete kochen und in feine Scheiben schneiden. Alle weiteren Zutaten bereit stellen.

Schon kann es ans Anrichten gehen. Dazu den Liebelingsfutternapf des Hundes holen und eine dünne Schicht Rote Beete darin verteilen. Mit den Hundefutter ein Türmchen auf dem Carpaccio bilden. Nun die saure Sahne in kleinen Häufchen auf das Arrangement klecksen.

Zum Schluss noch mit ein paar Trockenfutter-Kroketten und Kürbiskerenen garnieren. Dem Hund servieren. Guten Appetit!

Die perfekte Basis für Hundefutter-Topping:

VeggieDog

VeggieDog

Grainfree Adult

mit Kartoffel & Erbse

ab 4,80€ pro kg

ZUM PRODUKT
InsectDog

InsectDog

Hypoallergen Adult

mit Insektenprotein

ab 5,40€ pro kg

ZUM PRODUKT
FarmDog

FarmDog

Active grainfree Adult

mit Tierschutz-Hühnchen & roter Linse

ab 4,49€ pro kg

ZUM PRODUKT
Probierpaket

Probierpaket

Hund

Ganz einfach Richtung Nachhaltigkeit starten!

für 9,90 €

ZUM PRODUKT
​Gemeinsames Essen mit Deinem Hund erzeugt ein „Zusammenheitsgefühl“. Gerade in den kalten Monaten verbringt ihr viel Zeit miteinander – es wird früh dunkel und richtig lange Abende draußen werden mit Kuschelzeiten getauscht. Warum nicht auch gemeinsam Essen? Mit unseren leckeren Rezepten sparst Du Dir gleichzeitig viel Zeit beim Einkaufen und der Zubereitung, da Du für beide Rezepte die gleichen Zutaten benötigt. Zeit, die sich danach gut mit Kuscheln verbringen lässt!

Aus den übrig gebliebenen Roten Beeten und dem restlichen Kürbis kannst Du Dir eine wärmende Suppe zubereiten. Dazu benötigst Du:

  • 500g weichgekochte Rote Beete
  • 500g Kürbis
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Apfel
  • ca. 100g Butter
  • etwas frischen Ingwer
  • 2 TL Sahne-Meerrettich
  • 1 Liter Brühe (Gemüsebrühe oder Fleischbrühe)
  • Eine Prise Salz, Pfeffer und Zucker

So geht’s:

Schneide die Zwiebeln, den Apfel sowie Kürbis und Rote Beete in grobe Würfel. Schmelze die Butter in einem großen Topf und schwitze darin die geschnittenen Zwiebeln an. Nach ein paar Minuten kannst Du auch den Kürbis dazugeben und ebenfalls anschwitzen. Die Apfelstücke und die Rote Beete kommen nach weiteren Minuten dazu. Lösche das ganze mit der Brühe ab und lasse die Suppe ca. 15 Minuten auf mittlerer Hitze köcheln. Sobald der Kürbis weich ist, kannst Du die Suppe fein pürieren. Nach Geschmack würzen.

Schon kann es ans Anrichten gehen. Wenn Du magst, kannst Du die Suppe in einem tiefen Teller anrichten und mit der übrig gebliebenen Sauren Sahne aus dem Carpaccio für Deinen Vierbeiner garnieren. Guten Appetit!

Saisonales Obst und Gemüse gibt es, wie Du in unserem Saisonkalender für den Januar gesehen hast, auch im Winter. Mit Deinem Einkauf beim Direktvermarkter um die Ecke oder auf einem regionalen Wochenmarkt unterstützt Du die heimischen Landwirte und tust noch etwas Gutes für unser Klima. Denn jeder eingesparte Transportweg reduziert CO2-Emissionen.

So können Du und Dein Vierbeiner mit Eurer Ernährung im Winter aktiv einen Beitrag dazu leisten – das ist doch schon ein wunderbarer, nachhaltiger Vorsatz für das neue Jahr. Und ganz nebenbei versorgt Ihr Euch noch mit allen Nährstoffen und Vitaminen, die wir gerade in der kalten Jahreszeit brauchen. Wenn Ihr gemeinsam esst, dann spart Ihr Euch sogar noch richtig Zeit, die Ihr dann gemütlich gemeinsam auf dem Sofa verbringen könnt – so startet Ihr mit voller Motivation ins neue Jahr!

 

Sichere Zahlung


Schneller Versand

  • Ab 19€ Bestellwert versandkostenfrei
  • 100% klimaneutral mit DHL GoGreen
  • Lieferung auch an Samstagen