geschrieben von Nina Rimbach

Stressfrei & Achtsam: Die nachhaltige Bucket List für Deinen Hund & Dich

 

Was willst Du mit Deinem Vierbeiner noch erleben?

Ein Hund ist für viele eine der größten Bereicherungen im Leben. Bester Freund und Seelentröster, Spaßmacher und Kuschelkumpel, Sportbuddy und Lieblingsmitbewohner – ein Hund kann so vieles sein! Sicher hast Du mit Deinem Hund schon jede Menge erlebt. Doch vielleicht gibt es ja auch Dinge, die Du schon immer mal mit Deinem Vierbeiner machen wolltest? Vielleicht möchtest Du Euer Zusammenleben nachhaltiger gestalten, achtsamer mit Deinem Hund umgehen oder träumst von mehr Minimalismus im Hunde- und Menschenalltag? Oder Du hast jede Menge Pläne fürs neue Jahr – aber bitte ohne Stress? Dann ist eine Bucket List eine tolle Idee! Sie ist der erste Schritt, um aus Ideen Aktionen werden zu lassen.

Eine Bucket List führt auf, was Du noch alles erleben kannst und willst. Klar, in vielen Bucket Lists geht es um „schneller“, „besser“, „weiter“, „mehr“. „FOMO“ halt – die Angst, etwas zu verpassen, spielt in vielen Bucket Lists eine große Rolle. Aber seien wir doch mal ehrlich: Angst ist kein guter Ratgeber. Und Tempo haben die meisten von uns schon genug im Leben. Also: Stress raus, Genuss rein!

Unsere Bucket List ist entspannt. Sie soll Dich nicht stressen, sondern inspirieren. Sie ist gegen „FOMO“ und für mehr „Slow-Mo“(tion). Für ein bewusstes Erleben und Genuss. Und da ein Leben ohne Hund zwar möglich aber sinnlos ist, haben wir hier eine Bucket List speziell für das Miteinander von Mensch und Hund erstellt – für mehr Nachhaltigkeit, Spaß, Freude und Achtsamkeit im Zusammenleben mit Deiner Fellnase. Lass Dich inspirieren von unserer Bucket List mit Wau-Faktor!

Druck Dir und Deiner Fellanse die Bucket List gleich hier aus und pinne sie an euren Kühlschrank. So habt ihr immer im Blick, welche schönen Aktionen ihr in diesem Jahr noch geplant habt!

Bucket List zum Ausdrucken

Deinem Hund fehlt es an nichts! Vielleicht hast Du sogar von etwas zu viel? Tierheime und Rettungsstellen sind auf Spenden angewiesen. Dabei muss es nicht immer Geld sein! Vielleicht hast Du Hundezubehör übrig, welches Du nicht mehr benötigst? Erkundige Dich beim örtlichen Tierschutzverein, ob Sachspenden gebraucht werden. Auch im Internet findest Du Tierschutzorganisationen, die sich über Hundezubehör und Futterspenden freuen.

Hund_Bucketliste_pexels-anais-ruiz-6303378_Beitragsbild_970x600

Warum in die Ferne schweifen? Wer auch im Urlaub nicht auf die wertvolle Zeit mit dem Vierbeiner verzichten möchte, muss nicht zu Hause bleiben.

Ob abgelegenes Häuschen im Grünen mit reichlich Auslauf für Zwei- und Vierbeiner oder hundefreundliche Reiseunterkunft im Nahbereich: Viele Angebote sind auch umweltfreundlich per Zug zu erreichen und eine wunderbare Möglichkeit, gemeinsam die Seele baumeln zu lassen und Neues zu entdecken. Reduziert den Co2-Fußabdruck und spart die Suche nach einer Hundebetreuung im Urlaub.

In Deutschland gibt es unzählige wunderschöne Wanderwege, die Du gemeinsam mit Deinem Hund erkunden kannst. Einige davon sind vermutlich weniger weit von eurem zu Hause entfernt, als Du glauben magst, andere sind umweltfreundlich mit der Bahn erreichbar. Mehr Informationen findest Du in unserem Ratgeber "Wandern mit Hund".

Die Welt ist ein Fitnessstudio! Warum nicht neue sportliche Herausforderungen mit dem Hund ausprobieren? Von Hundeyoga über Agility bis hin zu Dogdance: Es gibt ein vielfältiges Angebot für Hunde-Menschen-Teams im Sportbereich. Sorgt für Abwechslung im Alltag, macht fit und schweißt zusammen! Wenn Du selbst nicht zu den ganz so sportlichen gehörst, dann können Du und Deine Fellnase auch einfach mal zusammen zu Deinem Lieblingslied tanzen – Pfoten in die Hände und auf geht's!

Wann hast Du die Ernährung Deines Hundes zuletzt auf den Prüfstand gestellt? Erhält er alle wichtigen Nährstoffe, die für ihn geeignete Menge und ist er rundum gesund? Die Fütterung regelmäßig zu checken lohnt sich. Denn gesunde und ausgewogene Ernährung ist für Vierbeiner genau so wichtig wie für Zweibeiner. Green Petfood achtet auf natürliche Zutaten, hochwertige Mineralstoffe und Vitamine und produziert zu 125 % klimaneutral. Erfahre hier mehr über unser nachhaltiges Hundefutter.

Eine fleischfreie Ernährung reduziert den CO2-Fußabdruck erheblich. Das gilt für Mensch und Tier. Wer auf Fleisch nicht ganz verzichten will, kann bewusst regelmäßig einen Veggie-Day einlegen, um die Umwelt zu schonen. Warum nicht gemeinsam mit dem Hund? Auch für Vierbeiner gibt es leckere und vollwertige Alternativen zu Fleisch. Hier findest Du alles rund um vegetarische Hundeernährung und Inspirationen, wenn Du das passende vegetarische Futter für Deinen Hund suchst. Für ab und zu – oder für immer.

VeggieDog

VeggieDog

Probierpaket

Ganz einfach Richtung Nachhaltigkeit starten!

für 7,90 €

ZUM PRODUKT
VeggieDog

VeggieDog

Origin Adult

mit roter Linse

ab 4,30€ pro kg

ZUM PRODUKT
VeggieDog

VeggieDog

Grainfree Adult

mit Kartoffel & Erbse

ab 4,80€ pro kg

ZUM PRODUKT

Warum nur für Dich alleine kochen? Oder nur für den Vierbeiner? Es gibt durchaus Gerichte, die sowohl für Mensch als auch vom Hund genossen werden können. Ohne dass einer von beiden geschmackliche (oder gesundheitliche) Abstriche machen muss. Da Hunde jedoch auf Gewürze empfindlich reagieren können, lässt Du einfach bei seinem Gericht die entsprechenden Zutaten weg. Rezepte für Gerichte mit dem Extra „Mmmh“ & „Wau“, die Ihr euch ganz einfach teilen könnt, findest Du in unserem Saisonkalender und auch in unserem E-Book "Futterguide". Lade ihn Dir gleich hier herunter!

Psssst: Das Download-Formular dürfen wir Dir nur einblenden, wenn Du die Cookies akzeptiert hast! 

Hast Du schon mal Hundekekse selber gebacken? Wenn nicht, dann ist es höchste Zeit dafür! Denn es ist ganz einfach und eine tolle Möglichkeit, dem Hund einfach mal „Danke“ zu sagen. Außerdem kannst Du bei selbstgemachten Hundesnacks selbst bestimmen was drin ist! Tolle Rezepte findest Du in unserem Ratgeber “Hundeleckerlies selber machen”

Können auch Hunde Verspannungen haben? Aber ja! Genau wie wir Menschen spannt die Muskulatur beim Vierbeiner vor allem im Nacken-, Schulter- und Rückenbereich. Leider sind auch unsere Fellnasen vor Stress nicht gefeit und unsere Anspannung kann sich auch auf sie übertragen. Das äußert sich dann in Verspannungen der Muskulatur. Eine Massage für Deinen Hund ist deswegen eine Wohltat!

Und geht ganz leicht: Streichel Deinen Hund mit sanften Bewegungen am ganzen Körper und sprich mit ihm.

  • Hals und Nacken mit kreisenden Bewegungen sanft massieren
  • Schultern sanft massieren (Hände auf Schultern)
  • Brust und Vorderbeine massieren. Nicht alle Hunde mögen die Berührung an den Pfoten. Hier extra sanft Hand anlegen und aufhören, wenn der Hund es nicht mag.
  • Rücken mit flachen Händen kreisend links und rechts der Wirbelsäule hoch und Runter massieren 
  • Zu Hinterbeinen vorarbeiten. Sanfter Druck.
  • Fertig!
Tipp: Nach einem langen Spaziergang ist Dein Hund am entspanntesten. Ein Idealzustand für eine Massage.
​Wie würde ein Tag aussehen, an dem Dein Hund das Programm gestalten würde? Zuerst eine ausgiebige Gassirunde, dann eine deftige Mahlzeit und danach ein ausgiebiges Kuschelprogramm? Meist passen sich unsere Vierbeiner (notgedrungen) unserem Alltag an. Ein „Hundetag“ sorgt für mehr Achtsamkeit im Umgang mit der Fellnase, stärkt Eure Verbindung und macht bestimmt nicht nur dem Hund richtig viel Freude. Also: Termine weg, Handy aus und los geht’s!

Streicheln und Bürsten zeitgleich mit:

Handschuh für Fellpflege

Handschuh für Fellpflege

für alle Felltypen

16,90€ pro Stück

ZUM PRODUKT

Selber machen schont nicht nur den Geldbeutel, sondern auch die Umwelt. Einen pflegenden Pfotenbalsam kannst Du ganz einfach selbst herstellen. Er macht trockene, rissige Pfötchen wieder weich und enthält nur natürliche Zutaten. Besonders an kalten Tagen sind die Pfoten vieler Hunde strapaziert. Gönn Deinem Vierbeiner eine extra Portion Wellness zum Auftragen mit unserem Rezept für selbstgemachten natürlichen Pfotenbalsam. So wird selbst Dein Hund zur Samtpfote!

Dieses Geschenk kommt von Herzen. Gebraucht kaufen ist nachhaltig, noch nachhaltiger ist selber nähen! Wenn Deine Fellnase an kalten Tagen ein warmes Kleidungsstück braucht, kannst Du ihm einen maßgeschneiderten Hundemantel anfertigen. Ein Unikat dieser Art herzustellen ist gar nicht so schwer – im Gegenteil: Es macht sogar richtig Spaß. Hier findest Du unsere Anleitung für einen selbst gemachten Hundemantel.

Du bist im DIY-Fieber? Super! Denn auch Hundespielzeug lässt sich ganz toll selber machen. Statt das zigste Plastikspielzeug im Laden zu kaufen (weder schön, noch nachhaltig), legst Du einfach selbst Hand an! In diesem Ratgeber haben wir Dir clevere Ideen für DIY-Hundespielzeug zusammen gestellt. Da ist garantiert auch was für Dienen Vierbeiner dabei. Tschüss Langeweile, hallo neues Lieblingsspielzeug!

Du wirst es gemerkt haben: Wir bei Green Petfood liiieben DIY! Besonders wenn es mit unseren geliebten Fellnasen zu tun hat! Und deswegen lieben wir auch diese Ideen für die ultimative Futternapf-Verzierung! Mit Handlettering kommt die Futterschale Deines Vierbeiners ganz groß raus. Und wird von 08/15 zu unverwechselbar! Deswegen darf auch dieser Punkt auf der Bucket List nicht fehlen!

Was gibt es Schöneres, als es sich gemeinsam mit dem Hund nach einem laaangen Spaziergang auf der Couch gemütlich zu machen? Wie wär’s dazu mit einem tierischen Film? Ob Klassiker wie „Lassie“ oder „Mein Partner mit der kalten Schnauze“, die herzerwärmende Geschichte um „Die unglaublichen Abenteuer von Bella“ oder der rührende Familienfilm „Belle & Sebastian“ – es gibt viele Filme, in denen Hunde im Mittelpunkt stehen. Zieh Dir Deinen Pyjama an und kuschel Dich zusammen mit Deinem Hund und ein paar selbstgemachten (Hunde)keksen auf die Couch.

Wir alle lieben es doch, ab dem ersten Dezember bis Weihnachten die Türchen unseres Adventskalenders zu öffnen und uns damit täglich eine kleine Freude zu bereiten. Wieso nicht auch der Fellnase jeden Tag mit einer Überraschung bescheren? Wir haben hier jede Menge Ideen und Bastelvorlagen für einen DIY Hunde-Adventskalender für noch mehr schöne Zeit mit der Fellnase für Dich zusammengestellt.

 

Hund_Bucketliste_pexels-samson-katt-5256115_Beitragsbild_970x600

Apropos Urlaub: Alle Jahre wieder sorgen sich Hundemenschen um die Belastung ihrer Fellnase durch Feuerwerk zum Jahreswechsel. Deswegen: Schon frühzeitig nach Urlaubszielen suchen (und buchen), die ab vom Silvester-Schuss sind. Hier empfehlen sich Unterkünfte in Alleinlage oder weitab von der nächsten Stadt. Im Internet finden sich auch Tauschbörsen: Deine Wohnung in der Stadt gegen meine auf dem Land?

Für Menschen ohne Hund können Metropolen zum Jahreswechsel attraktiv sein. Deswegen lohnt sich die Suche nach Tauschwilligen für die Flucht in die Ruhe zu Silvester.

 

Ob selbst gebackene Kekse, Kinoabend oder Sport zu Zweit: Wir hoffen, Du hast viel Spaß dabei, die aufgeführten Ideen aus der Bucket List gemeinsam mit Deiner geliebten Fellnase umzusetzen. Und wer weiß – vielleicht gefällt Euch beiden ja der ein oder andere Punkt so gut, dass er zur geliebten Routine wird. Für mehr Achtsamkeit, Entspannung und kuscheliges Miteinander im Alltag mit Deinem Vierbeiner.

 

Sichere Zahlung


Schneller Versand

  • Ab 19€ Bestellwert versandkostenfrei
  • 100% klimaneutral mit DHL GoGreen
  • Lieferung auch an Samstagen