geschrieben von Selina Schneider

Saisonkalender August: Gesunde Abkühlung an heißen Tagen mit heimischem Obst und Gemüse

 

Hallo August, Hallo Hochsommer – wenn es so richtig heiß wird, dann gibt es doch nichts Besseres als eine leckere und zugleich gesunde Abkühlung! Am besten selbst zubereitet mit regionalem Obst und Gemüse. Unser Saisonkalender für August für Zwei- und Vierbeiner bietet Euch dafür eine riesige Auswahl an saisonalen Obst- und Gemüsesorten. Egal ob frisch geerntet vom Feld oder direkt aus dem eigenen Garten oder vom Balkon – mit den Leckereien, die uns die Natur gibt ergänzt Du Deinen Speiseplan und den Deines Hundes auf ganz hervorragende Art und Weise.

Wie wäre es an einem heißen Augusttag mit einem kleinen Ausflug in den Park? Im Schatten großer Bäume findet Ihr auch bei hohen Temperaturen ein bisschen Abkühlung. Wenn Dein Vierbeiner sich danach auspowern möchte, dann trefft Euch doch mit ein paar zwei- und vierbeinigen Freunden auf der Hundewiese zum gemeinsamen Frisbee-Spielen. Für die passende Abkühlung mit einem leckeren Eis sorgen wir! Egal ob als kleine Belohnung nach dem Hundefrisbee oder als erfrischender Snack an heißen Tagen, mit unserer Rezeptidee für (Hunde-)Eis mit leckerem Obst und Gemüsevorschlägen aus dem Saisonkalender für August wird Euch auf dem Teller und im Futternapf garantiert nicht langweilig.

Im August findet Ihr in unserem Saisonkalender für heimisches, saisonales Obst und Gemüse auch wieder ein breites Angebot – da ist für jeden Geschmack etwas dabei. Egal ob Du und Dein Hund eine wasserhaltige Erfrischung für zwischendurch oder eine vollwertige Mahlzeit zum abendlichen Sonnenuntergang genießen wollt – diese heimischen Gemüsesorten sind jetzt reif und können von Euch gegessen werden:

  • Sommersalate wie Endivie, Kopfsalat und Rucola
  • Grüne und gelbe Zucchini
  • Grüne Erbsen und Bohnen
  • Brokkoli
  • Der erste Weißkohl, Blumenkohl, Kohlrabi und Wirsing
  • Gurken
  • Mangold
  • Karotten
  • Neue Kartoffeln
  • Rote und gelbe Paprika
  • Rote Beete
  • Tomaten
  • Die ersten Kürbisse
  • Zwiebeln

Ihr seht, die Auswahl ist gerade im August riesengroß. All diese heimischen Gemüsesorten findet Ihr gerade auf dem Wochenmarkt und im Hofladen direkt in Eurer Nähe. Dort könnt Ihr Euch nicht nur von den bunt gemischten Farben inspirieren lassen, Du kannst Dich auch beraten lassen und bekommst mitunter sogar Zubereitungstipps.

Umwelt schonen leicht gemacht

Es gibt nichts Einfacheres, als die heimischen Landwirte in Deutschland zu unterstützen und gleichzeitig noch etwas für unsere Umwelt zu tun. Mit jedem Einkauf auf dem Wochenmarkt oder direkt auf dem Bauernhof, hilfst Du dabei, CO2 aktiv einzusparen. So fallen beispielsweise lange Lieferwege weg, die sich nicht selten um die halbe Welt ziehen. Außerdem sicherst Du so den Landwirten ein Auskommen und die lokale Lebensmittelproduktion. Noch ein Pluspunkt: Mit dem Bauern kannst Du auf dem Wochenmarkt direkt und persönlich über die Herstellung seiner Produkte sprechen. So weißt Du immer, wie die Lebensmittel für Dich und Deine Fellnase angebaut wurden.

Doch nicht nur in Sachen Gemüse hat der Saisonkalender für August einiges zu bieten. Jetzt ist vor allem die Zeit der Beeren! So finden Du und Dein Hund diese Leckereien auf dem Wochenmarkt und in den Bauernhofläden:

  • Brombeeren
  • Heidelbeeren
  • Himbeeren
  • Goldgelbe und rote Stachelbeeren
  • Schwarze Johannisbeeren
  • Aprikosen
  • Mirabellen
  • Die ersten frühen Äpfel und Birnen
  • Die ersten Pflaumen

Egal ob Du einen leckeren Kuchen für die nächste Gartenparty backen willst oder Du und Deine Fellnase einfach gerne ein paar süße Beeren zum Nachmittagskaffee snacken möchtet – im Saisonkalender für August werdet Ihr mit Sicherheit fündig.

Beeren für Hunde – So fütterst Du sie richtig

Beinahe jede Fellnase liebt süße und fruchtige Beeren wie Himbeeren, Blaubeeren oder Johannisbeeren. Allerdings sollten sie keinesfalls ein Hauptbestandteil der ausgewogenen Ernährung Deines Hundes, sondern vielmehr eine Ergänzung des Futterangebots. Beeren sind wertvolle Nährstofflieferanten, sie stecken voller Vitamine und Mineralstoffe, die wichtig für Deinen Hund sind. Allerdings enthalten Beeren auch immer einen Anteil an Zucker. Gerade wenn Dein Hund zu Krankheiten wie Diabetes neigt, solltest Du genau darauf achten, wie viele Beeren Du ihm fütterst. Hier noch ein paar Tipps:

  • Nicht jeder Hund mag Beeren. Daher solltest Du Dich langsam herantasten. Probier aus, welche Beerensorte Deine Fellnase am liebsten frisst und verträgt.
  • Achte auch darauf, dass Du ausschließlich frische Beeren ohne faulige Stellen verfütterst. Andernfalls kann Dein Hund schnell über Bauchschmerzen klagen.
  • Greife am besten zu Bio-Beeren, die ohne Pestizide angebaut wurden und wasche die Früchte vorab.
Saisonkalender_Hund_August_shutterstock_633563996_Beitragsbild_970x600

Generell stecken alle Obst- und Gemüsesorten voller wichtiger Nährstoffe wie Vitamine und Spurenelemente, die Du und Dein Hund für ein gesundes und fittes Leben benötigen. Egal ob Du das Hundefutter mit gesunden Toppings ergänzen oder ob Du Deinem Hund einfach ein paar fruchtige Snacks für zwischendurch anbieten möchtest, Obst und Gemüse sind eine hervorragende Idee, um die ausgewogene Ernährung Deiner Fellnase zu bereichern
In unserem Green Petfood Hundefutter sind bereits Gemüsesorten wie Erbsen oder Kartoffeln mitverarbeitet. Wenn Du noch zusätzlich Obst und Gemüse aus dem Saisonkalender für August zufüttern möchtest, dann reduziere am besten entsprechend die tägliche Futterration Deines Vierbeiners.

Weitere Informationen rund um eine ausgewogene und gesunde Ernährung für Deinen Hund und Antworten beispielsweise auf die Frage: “Dürfen Hunde Kirschen essen?”, haben wir für Dich in unserem Futterguide-E-Book zusammengestellt. Als kleines Schmankerl findest Du auch in dem E-Book noch tolle Ideen für Futtertoppings!

Psssst: Das Download-Formular dürfen wir Dir nur einblenden, wenn Du die Cookies akzeptiert hast!

Wer viel tobt und lange Ausflüge macht, der braucht eine entsprechende Menge Power für den Tag. Nicht nur Du benötigst eine Vielzahl an Nährstoffen, um fit zu sein. Auch Deine Fellnase profitiert von den saisonalen Energie-Boostern. Obst und Gemüse aus dem Juni-Saisonkalender bietet Euch eine breite Auswahl an wichtigen Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen.

Wir haben die Top 5 der besten saisonalen Obst- und Gemüsesorten aus dem Saisonkalender für Juni genauer unter die Lupe genommen. Das steckt drin in:

  • Zucchini: Wer liebt sie nicht? Egal ob vom Grill oder roh in den Salat geraspelt. Zucchini sind auch für Deinen Hund eine ideale Ergänzung auf dem Speiseplan. Sie enthalten Kalium, Kalzium, Magnesium und Phosphor. Noch ein Pluspunkt: Zucchini sind leicht verdaulich für Deinen Vierbeiner. Du kannst sie roh oder gekocht servieren.
  • Karotten: Du suchst nach einem Gemüse, das unheimlich viele Ballaststoffe enthält und knackfrisch ist? Dann sind Karotten für Dich und Deinen Hund perfekt. Sie sind nicht nur reich an Ballaststoffen, sondern enthalten gleichzeitig auch noch eine große Menge an Provitamin A. Daneben finden sich noch weitere Nährstoffe wie Folsäure, Kalium und Magnesium. Du und Dein Vierbeiner könnt Karotten entweder roh oder gekocht genießen.
  • Grüne Erbsen: Erbsen sind echte Eiweißlieferanten. Die kleinen Kügelchen enthalten außerdem noch eine große Menge an Kohlehydraten und Ballaststoffen. Vitamin E, B und Beta-Carotin finden sich genauso wie Magnesium, Eisen, Phosphor, Kalzium und Zink. Das Erbsenprotein ist wichtig für den Muskelaufbau von Mensch und Tier. Beachte aber, dass Du Erbsen immer nur gekocht servieren solltest, andernfalls wird Dein Hund mit Bauchschmerzen zu kämpfen haben.
  • Himbeeren: Sie sind dank ihrer Größe der perfekte Zwischendurch-Snack für Dich und Deinen Hund. Dank ihres hohen Gehalts an Vitaminen sind sie richtige kleine Kraftpakete. Himbeeren wird nachgesagt, dass sie gut gegen verschiedene Erkrankungen wie Rheuma oder Magenprobleme wirken. Außerdem regen ihre Inhaltsstoffe die Verdauung an.
  • Kirschen: Sie gehören zum Steinobst und sind für Deinen Hund gut geeignet. Wichtig ist aber, dass Du die Steine entfernst, da sie einen hohen Gehalt an giftiger Blausäure haben. Ansonsten steckt in den aromatischen Früchten Kalium, Kalzium, Magnesium, Phosphor und Eisen sowie die Vitamine B1, B2, B6 und Vitamin C.

Der Saisonkalender für Juni bietet Dir eine Fülle an regionalen Obst- und Gemüsesorten, mit denen Du Dir und Deiner Fellnase nahrhafte Snacks und Hauptgerichte zubereiten kannst. Denn was gibt es Schöneres, als gemeinsam Zeit zu verbringen?

Die perfekte Basis für schmackhafte Futtertoppings

Probierpaket

Probierpaket

Hund

Ganz einfach Richtung Nachhaltigkeit starten!

für 9,90 €

ZUM PRODUKT
VeggieDog

VeggieDog

Probierpaket

Ganz einfach Richtung Nachhaltigkeit starten!

für 7,90 €

ZUM PRODUKT
VeggieDog

VeggieDog

Grainfree Adult

mit Kartoffel & Erbse

ab 4,80€ pro kg

ZUM PRODUKT
InsectDog

InsectDog

Hypoallergen Adult

mit Insektenprotein

ab 5,40€ pro kg

ZUM PRODUKT
FarmDog

FarmDog

Active grainfree Adult

mit Tierschutz-Hühnchen & roter Linse

ab 4,49€ pro kg

ZUM PRODUKT

Um Dir und Deinem Vierbeiner die Auswahl der passenden Obst- und Gemüsesorten aus dem Saisonkalender für August etwas zu erleichtern, haben wir unsere Top 5 der interessantesten Obst- und Gemüsesorten herausgesucht. Sie liefern Euch die nötige Power für Euren aktiven Tag auf der Hundewiese und schmecken auch noch hervorragend. 
Das sind unsere Top 5 aus dem Saisonkalender für August:

  • Zucchini: Das grüne oder gelbe, längliche Gemüse ist eine richtige Nährstoff-Bombe. In Zucchinis stecken unter anderem Kalzium, Magnesium, Eisen, Vitamin A und Vitamin C. Sie eignen sich perfekt für leichte Sommersalate und leckere Grillgerichte, da sie nicht nur viel Wasser enthalten, sondern auch noch wenige Kalorien mitbringen. Dein Hund kann sie roh oder gekocht essen. Achtung nur bei Zucchinis aus dem eigenen Garten. Einige selbst gezogene Exemplare können viel Cucurbitacine, also Bitterstoffe, enthalten. Die sind giftig für Mensch und Tier. Daher solltest Du bei Zucchini aus dem eigenen Garten erst testen, ob diese bitter sind oder nicht.
  • Grüne Erbsen: Erbsen sind ein wichtiger Lieferant von Eiweiß, das wiederum wichtig für den Aufbau von Muskeln ist. Erbsen enthalten besonders viel davon, außerdem stecken noch Kohlenhydrate, Vitamin E, B und Beta-Carotin sowie Magnesium, Eisen, Phosphor, Kalzium und Zink darin. Für Deinen Hund sind Erbsen gekocht eine super Ergänzung und Du kannst sie als Topping auf das Trockenfutter oder als kleine Snacks für zwischendurch reichen.
  • Gurken: Ähnlich wie Zucchini sind Gurken wunderbare Wasserlieferanten – ihr Wassergehalt kann bis zu 97 % betragen. Besonders wenn Dein Hund eher zu wenig trinkt, sind sie die perfekten Snacks aus dem Saisonkalender für heiße Augusttage. Zudem findest Du diese Inhaltsstoffe in Gurken: Vitamin B, C und K sowie Kalium und Eisen.
  • Schwarze Johannisbeeren: Diese Beere gilt als die gesündeste überhaupt und gleichzeitig ist sie auch noch super lecker! Die Johannisbeere enthält den höchsten Anteil an Vitamin C unter den Beeren. Wusstest Du, dass schon eine Handvoll der kleinen Power-Pakete Deinen Tagesbedarf an Vitamin C voll abdeckt? Auch Mineralstoffe wie Calcium, Kalium, Magnesium und Natrium sind in den Beeren enthalten. Dein Hund frisst die kleinen Beeren am liebsten roh, allerdings solltest Du nicht zu viel davon verfüttern.
  • Himbeeren: Die zweiten Beeren in unserer Top 5 aus dem Saisonkalender für August sind reich an Vitamin B und C. Dazu kommen Mineralstoffe wie Kalium, Kalzium, Magnesium und Eisen sowie Antioxidantien und Flavonoide. Diese haben gesundheitsfördernde Eigenschaften. Mit den kleinen Beeren kannst Du das Immunsystem Deines Hundes gezielt unterstützen – eine super Kombination, denn ganz nebenbei frisst Dein Hund die süßlichen Beeren für sein Leben gerne.

Es geht doch nichts über die passende Abkühlung an einem heißen Tag im Park und nach einer Partie Hundefrisbee mit Euren Freunden. Daher haben wir Euch, passend zum Sommer, zwei Rezepte für leckeres veganes Eis für Zweibeiner und Hundeeis zum Selbermachen herausgesucht und bereits getestet. Jetzt wird im Duett geschleckt: Hier sind unsere Rezeptideen mit Früchten aus dem Saisonkalender den August:

Ice Ice Baby: Hundeeis selber machen mit Beeren und Joghurt

Das benötigst Du

  • Drei Handvoll Beeren nach Wahl, zum Beispiel schwarze Johannisbeeren und Himbeeren
  • Einen Becher Joghurt
  • Etwas Wasser
  • Eine wiederverwendbare Form für selbstgemachtes Eis
Saisonkalender_August_Rezept_970x600

So geht’s:

  • Wasche die frischen Beeren und sortiere alle gammeligen Exemplare gründlich aus.
  • Mische dann die Beeren und das Joghurt in einer großen Schüssel.
  • Gib etwas Wasser dazu, bis die Eismasse eine etwas flüssigere Konsistenz aufweist, sodass Du sie einfach in die Formen gießen kannst.
  • Jetzt heißt es ab in die wiederverwendbare Form (Alternativ zur klassischen Eis-Form kannst Du auch eine Eiswürfelform benutzen) und über Nacht in die Tiefkühltruhe damit.
Am nächsten Morgen hast Du eine leckere und gesunde Erfrischung für Deine Fellnase.

Like Ice in the Sushine: Veganes Eis selber machen

Auch wir Zweibeiner genießen ein erfrischendes Eis an warmen Sommertagen. Deshalb haben wir Dich natürlich nicht vergessen und auch Dir ein Rezept für leckeres, veganes Eis mitgebracht. Obendrein kommt das Rezept ganz ohne Zucker aus, was es noch einmal gesünder macht. Entwickelt hat das superleckere Rezept die liebe Sofia Konstantinidou von dem tollen IssHappy Blog.
Probiert es aus, es wird sich lohnen!

Veganes Eis für Dich: Sommertraum mit frischen Kirschen

Das benötigst Du

  • Zwei Bananen (gefroren)
  • 80 g Kirschen (frisch oder TK) – ohne Kern
  • 5 EL Pflanzenmilch
  • 1 TL gemahlene Vanille
So gehts:
Saisonkalender_Hund_August_veganeseis_isshappy_Beitragsbild_970x600
  • Schäle die Bananen, schneide sie in ca. 5 cm lange Stücke und friere sie über Nacht ein.
  • Am nächsten Tag gibst Du alle Zutaten in einen Mixer und pürierst sie zu einer leckeren Eiscreme. Sollte Dein Mixer nicht ganz so stark sein, lasse die Bananen ein wenig antauen und gib ein wenig Wasser dazu.
  • Natürlich kannst Du nach Belieben, weitere Zutaten wie zusätzliche Vanille oder Minze hinzugeben.
  • Mixe alles so lange, bis eine cremige Masse ohne Stückchen entstanden ist. Diese kannst Du entweder sofort vernaschen oder im Gefrierfach aufbewahren.

Mit diesen zwei Rezepten für selbstgemachtes (Hunde-)Eis liegt Ihr nicht nur voll im Trend, sondern könnt Euch auch noch gesund erfrischen. Packt Eure Erfrischung am besten in eine Kühlbox mit vielen Kühlakkus, damit das Eis nicht auf dem Weg in den Park schmilzt.

Viele leichte Sommergerichte, die wir im August alle so lieben, lassen sich im Handumdrehen mit heimischem Obst und Gemüse aus dem Saisonkalender für August zubereiten. Auch Deine Fellnase profitiert davon, denn Obst und Gemüse ist gerade aus dem Bio-Anbau eine super Ergänzung im Futternapf. Ernähre Dich und Deinen Hund rundum nachhaltig und gesund. Das ist besonders im Sommer sehr einfach, weil es dann ein breites und buntes Angebot an Früchten und Gemüsesorten aus Deutschland gibt. Wenn Du dann noch auf dem Wochenmarkt oder im Hofladen einkaufst, freuen sich Bauern, Umwelt und natürlich Du und Deine Fellnase.

Um beim Picknick im Park oder beim Ausflug mit Euren Hundefreunden noch umweltfreundlicher unterwegs zu sein, empfehlen wir Euch wiederverwendbare Behältnisse statt Plastikverpackungen für Snacks und Mahlzeiten zu benutzen. Egal ob das große Schraubgläser mit Deckel oder wiederverwendbare Brotzeitdosen aus Metall sind, mit jedem Snack könnt Ihr umweltschädliche Plastikverpackungen einsparen. Achtet auch darauf, dass ihr keine Schäden anrichtet oder Müll zurücklasst, wenn Ihr Euch in der Natur bewegt. Fällt doch mal etwas Müll an, dann nehmt ihn einfach wieder mit nach Hause und führt ihm dem Recycling-Kreislauf zu. Du siehst: Mit kleinen Veränderungen könnt Ihr bereits Großes für unsere Umwelt bewirken.

Tipp: Umweltfreundliche Hundekotbeutel

Kotbeutel

Kotbeutel

Alternative zu Plastik

kompostierbar & tropfsicher

4,90€ pro Stück

ZUM PRODUKT

 

Sichere Zahlung


Schneller Versand

  • Ab 19€ Bestellwert versandkostenfrei
  • 100% klimaneutral mit DHL GoGreen
  • Lieferung auch an Samstagen